Zunftmeister 2017

René Najer ist Wey-Zunftmeister 2017

Ein verdienter Zünftler und Fasnächtler führt die

Wey-Zunft an.

Der 53-jährige René Najer aus Horw ist neuer Wey-Zunftmeister. Die Wey-Zunft wählte Najer an ihrem Bot vom 02. Januar zum neuen Zunftmeister. Als Weibel begleitet ihn Stefan Imwinkelried (53) aus

Root durch die Fasnacht 2017.

René Najer löst in seinem Amt den letztjährigen Wey-Zunftmeister Andreas Arpagaus ab. Der engagierte Wey-Zünftler ist vielen Fasnächtlern und Zünftlern noch in guter Erinnerung, war er doch während zwei Jahren Säckelmeister (Kassier) der Wey-Zunft Luzern und anschliessend, von 2010 bis 2014, vier Jahre lang deren Präsident. In seiner Funktion als Zunftpräsident war er massgeblich daran beteiligt, die Wey-Tagwache vom Güdismontag aus dem Wey-Quartier in die Luzerner Altstadt, auf den Kapellplatz zu verschieben. Zudem hatte er Einsitz in der Geschäftsleitung des Lozärner Fasnachtskomitees und durfte dort einige wegweisende Entscheide mittragen. Als Zunftmeister 2017 krönt er nun seine tolle Zunftkarriere und führt, ausgerüstet mit Zepter und Zunftmeisterkette, die Wey-Zunft Luzern durch die Fasnacht. Begleitet und unterstützt wird René Najer dabei nicht nur von der gesamten Zunft-Familie sondern in erster Linie von seinem Weibelpaar Stefan und Claudia Imwinkelried.

Einsatz und Engagement wird mit dem höchsten Ehrenamt gekrönt!

2004 trat der in Luzern aufgewachsene René Najer der Wey-Zunft Luzern bei und hat sich vom ersten Tag an als stolzes und engagiertes Mitglied der Wey-Zunft Luzern einen guten Namen gemacht. Sei es als Mitglied des Vergnügungskomitees, in der Wohltätigkeit oder während seinen sechs Jahren im Zunftrat als Säckelmeister und Zunftpräsident. Stets trat er als Macher auf und tat alles um das Wohl und die Interessen der Wey-Zunft zu vertreten. Mit seiner gewinnenden, zuvorkommenden, zielgerichteten und anpackenden Art wird er auch in seinem Zunftmeisterjahr die Zügel in der Hand halten und seine Ideen einbringen und umsetzen. Der frischgebackene Wey-Zunftmeister wird die Zunft, begleitet von seinem Weibelpaar Stefan und Claudia Imwinkelried, ein Jahr lang anführen und nicht nur den Ehrentag der Zunft, den Güdismontag prägen.

Ein zielstrebiger Macher

Nach der obligatorischen Schulzeit machte Najer eine dreijährige Handelsschule in der Westschweiz, welche er mit Diplom abschloss. Er spricht neben Deutsch auch fliessend Französisch, englisch und etwas italienisch. Sein beruflicher Weg führte ihn schon bald in die Assekuranz, wo er seit nunmehr 25 Jahren in diversen Funktionen tätig ist. Najer ist Sitzleiter des Service-Centers Zürich Oerlikon der Groupe Mutuel Versicherung und Mitglied des Managements Unternehmensversicherungen.

Stolzer Vater, Geniesser und New York Liebhaber

Der neue Wey-Zunftmeister ist Wittwer und alleinerziehender Vater eines 20-jährigen Sohnes. Najer, der leider schon sehr früh seine Frau verlor, lebt mit seinem Sohn Jan in Horw. Neben der Familie, der Arbeit und der Fasnacht nimmt das Reisen eine wichtige Stellung in seinem Leben ein. Regelmässig fährt er nach Heidelberg, wo er Verwandte besucht. Orte, an denen es warm ist, sind seine weiteren bevorzugten Reiseziele. Ganz besonders verbunden ist er mit New York. Die Stadt die niemals schläft fasziniert ihn schon seit langem und die Stadt und deren Symbole finden sich auch in seinem Zunftmeister-Logo wieder. Vor kurzem reiste er nicht wie die meisten per Flugzeug in seine Lieblingsstadt sondern überquerte den grossen Teich ganz gemächlich mit dem Kreuzfahrtschiff.

«ganz schön schräg»

So lautet der Leitspruch von René Najer für sein Zunftmeisterjahr. Ein Jahr, in dem er das höchste Ehrenamt das die Wey-Zunft Luzern zu vergeben hat mit Stolz, Würde und Freude bekleiden wird. Als Wey-Zunftmeister 2017 wird René Najer die Zunft nicht nur durch den Güdismontag führen, sondern viele Termine und Auftritte während des ganzen Jahres bestreiten. Als Höhepunkt neben der Fasnacht sind sicher die Bescherungsfahrten zu nennen, auf welche sich der Wey-Zunftmeister ganz besonders freut.

Bilder: Heinz Steimann
Text: Roger Gehri

Zunftmeister 2017

Zunftmeister 2017, René Najer

Zunftmeister 2017 mit Weibel

René Najer mit Stefan Imwinkelried